Elastische Kupplungen

Abhängig von ihrer - sehr vielfältigen - Bauform gleichen sie axiale und radiale Wellenverlagerungen sowie Dreh- oder Winkelversatz aus. Sie können aus Elastomeren bestehen, Zwischenglieder aus elastischem Material besitzen oder aus Metallfedern hergestellt sein. Neben Wellenverlagerungen dämpfen sie Stöße und Schwingungen und vermeiden Resonanzen.